Lade Inhalte...

Welser Stadtschreiber

Vier Gleise für ein Halleluja

Von Stefan Abermann  05. August 2021 00:04 Uhr

Wenn ich am Welser Lokalbahnhof sitze, denke ich an den Wilden Westen.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Als ich ein Kind war, gab es in der Nähe von München einen Western-Park namens "No Name City", eine Art lebendig gewordene Filmkulisse. Da sanken Revolverhelden publikumswirksam in den Staub und irgendwann erfolgte ein Angriff echter bayrischer Ureinwohner, die mit wildem Geschrei durch die staubigen Straßen galoppierten. Ich schürfte Gold in einem künstlichen Bach. Es war wie bei Winnetou im Fernsehen, nur echt.