Lade Inhalte...

Welser Stadtschreiber

 Filmgespinste

Von Stefan Abermann  02. September 2021 00:04 Uhr

Wels ist für mich auch eine Gelegenheit, um eine alte Liebe wieder aufleben zu lassen. Diese Liebe ist schwerelos, ein Traum aus Bild, Ton und diesem etwas angestaubten Geruch von Polstern, die schon manche schwere Last getragen haben: das Kino.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Seit Jahren hatte ich keinen Film mehr gesehen. Meine Kinder hatten mir diese Leidenschaft erfolgreich ausgetrieben. Doch dann brachte mich das Schicksal nach Wels, und ich erfuhr, dass ich eigentlich in einer ehemaligen Filmmetropole hauste. Ewig schade, dass nie jemand den Schriftzug "Hollywels" auf den Reinberg zimmern hat lassen. In den 50ern und 60ern muss hier der cinematografische Bär gesteppt haben: Hildegard Knef, Peter Alexander, James Coburn und der schöne O. W.