Lade Inhalte...

Wohnimmobilienpreise: Preisanstieg beschleunigte sich im dritten Quartal

28.November 2020

Preisanstieg beschleunigte sich im dritten Quartal
Häuser mit Garten sind gefragt.

Gegenüber 2019 sind die Preise bundesweit um 9,5 Prozent gestiegen. Das berichtete die Oesterreichische Nationalbank (OeNB) kürzlich. Im zweiten Quartal betrug der Anstieg 5,2 Prozent.

Laut OeNB ist der Grund der durch die Corona-Krise ausgelöste Wunsch nach Wohnen im Grünen und Einfamilienhäusern. In Wien sei der Anstieg bei den Preisen etwas geringer gewesen: Er lag im dritten Quartal bei 9,4 und im zweiten bei 4,1 Prozent. Im Bundesgebiet ohne Wien war der Anstieg mit 9,7 bzw. 6,8 Prozent etwas höher.

Die 2019 einsetzende Verlangsamung der Dynamik im Wohnbau setzte sich laut OeNB im ersten Halbjahr fort: Die Wohnbauinvestitionen seien durch den ersten Lockdown im Frühjahr im ersten Quartal um 3,0 und im zweiten Quartal um 7,9 Prozent gesunken.

copyright  2021
27. September 2021