Lade Inhalte...

Wohnen

Wohnen mit Ablaufdatum: Zank um die befristeten Mietverträge

Von Elisabeth Prechtl  25. Dezember 2020 19:31 Uhr

Mieterschützer zumindest für längere Mindestdauer, Eigentümervertreter dagegen.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Befristete Mietverträge sind im nicht-geförderten Wohnbau heute die Regel. Die Arbeiterkammer hat sich kürzlich in einer Aussendung erneut für die Abschaffung stark gemacht, vor allem bei großen gewerblichen, institutionellen Vermietern (Zinshausbesitzer, Versicherungen, Fonds etc.). Nur noch Private sollen befristet vermieten dürfen, um den Eigenbedarf zu sichern.