Lade Inhalte...

Baustoff, der nachwächst: Compact entwickelt erstmals auch Holzbauten

14.November 2020

Baustoff, der nachwächst: Compact entwickelt erstmals auch Holzbauten
So soll die Wohnanlage in Wels nach ihrer Fertigstellung ausschauen.

Holzriegelbauten mit Zellulosedämmung – die Linzer Bauträgerfirma Compact erweitert ihr Portfolio und lässt in Pesenbach und Wels erstmals auch Holzhäuser errichten. In Pesenbach (Bezirk Urfahr-Umgebung) entstehen 16 Einzel- sowie Doppelhäuser, die 2022 fertiggestellt sein sollen. In Wels werden 36 Reihenhäuser gebaut.

"Holz als Baustoff ist gekommen, um zu bleiben", sagt Traudlinde Kremsner, bei Compact für Verkauf und Marketing zuständig. Klimaschutz und Nachhaltigkeit würden den Menschen immer wichtiger werden. Allerdings sei bei Holzbauten viel mehr Aufklärungsarbeit notwendig, sagt Kremsner: Bei einer Holzfassade beginne der Prozess der Verwitterung mit dem ersten Tag. Darauf und auf die Möglichkeiten, dem entgegenzuwirken, müsse man die Kunden beispielsweise hinweisen. "Verkaufsgespräche dauern in etwa doppelt so lange wie bei Häusern in anderer Bauweise."

Krise verstärkt die Nachfrage

Die Nachfrage nach Immobilien habe seit Ausbruch der Corona-Krise weiter angezogen: Man habe Projekte vorgezogen, um die Nachfrage zu bedienen. Das Interesse an Projekten in der Stadt und auf dem Land sei gleichermaßen gut, "aber auch eine Stadtwohnung braucht heute eine Freifläche, etwa einen Balkon."

Compact kauft Grundstücke, entwickelt Projekte und verkauft diese. Das Unternehmen ist Teil einer Gruppe, zu der auch die Baufirma Holzhaider (St. Oswald/ Freistadt) sowie Kapl Bau in Bad Leonfelden gehören.

Holzhaider errichtet hauptsächlich Einfamilienhäuser. Unter dem Dach von Kapl Bau befinden sich neben einer Baufirma auch eine Dachdeckerei, eine Spenglerei sowie eine Zimmerei: Die Holzriegelbauten werden dort produziert. Die Wände dafür werden in Bad Leonfelden vorgefertigt, auf der Baustelle wird nur noch montiert. Laut Kremsner lastet Compact die eigenen Baufirmen zu rund 30 Prozent aus. Dieser Anteil soll in Zukunft steigen.

500 Mitarbeiter sind in der Gruppe beschäftigt, darunter auch 60 Lehrlinge. Der Umsatz liegt aktuell bei rund 100 Millionen Euro. Eigentümer der Gruppe ist Wolfgang Holzhaider. (prel)

copyright  2021
22. September 2021