Lade Inhalte...

Reisen

Wo ein Joe, da auch ein Weg

Von Bernhard Lichtenberger  22. August 2020 13:52 Uhr

Sanft anmutende Höhen, unzählige Grünschattierungen und ein Ort zum Mann-Beten gehören zum neuen Sebaldusweg.

  • Lesedauer etwa 3 Min
"Ich habe mir meine besten Gedanken ergangen und kenne keinen Kummer, den man nicht weggehen kann", sagte der dänische Philosoph, Theologe und Schriftsteller Søren Kierkegaard. Dabei muss Gram nicht der Antrieb sein, um einen Fuß vor den anderen zu setzen. Alles, was es braucht, ist ein Weg. Zum Beispiel den Sebaldusweg, den jüngsten der oberösterreichischen Pilgerpfade.