Lade Inhalte...

Gesundheit

Medizin aus dem Blumen- und Gemüsegarten

Von Ulrike Griessl  28. Juli 2021 00:04 Uhr

Frisch verzehrt oder in Cremes, Tinkturen oder Tropfen verarbeitet, sind viele Pflanzen bei kleinen Wehwehchen hilfreich.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Viele Blumen duften nicht nur verführerisch und sind schön anzusehen, sondern enthalten auch Wirkstoffe, die im Kampf gegen bestimmte Leiden oder zur Vorbeugung von Krankheiten unterstützen können. Manche haben antivirale Inhaltsstoffe, andere wiederum antibakterielle. Mittlerweile gibt es viele wissenschaftliche Untersuchungen, die die Wirksamkeit gewisser Pflanzen und Gemüsesorten belegen. Wer weiß, wie er diese in Form von Cremes, Tinkturen und Säften richtig anwendet, kann sich aus