Lade Inhalte...

Gesundheit

Long-Covid: Warum manche Patienten auch nach Monaten noch leiden

20. April 2021 15:14 Uhr

10 bis 20 Prozent jener Menschen, die an Covid-19 erkrankt waren, erholen sich nur schwer.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Die akute Corona-Erkrankung ist längst vorbei, die Beschwerden wie Kurzatmigkeit, Erschöpfung und Konzentrationsstörungen aber bleiben.Wenn mindestens zwei oder drei Symptome länger als zwölf Wochen bestehen bleiben, sprechen Mediziner vom Long-Covid- oder Post-Covid-Syndrom. „Noch ist die Datenlage zu diesem Syndrom aber relativ dürftig“, sagt Bernd Lamprecht, Vorstand der Klinik für Lungenheilkunde am Kepler-Universitätsklinikum Linz.