Lade Inhalte...

Gesundheit

Kein Kind muss sich für seinen Körper schämen

Von Dietlind Hebestreit  22. September 2021 00:04 Uhr

"Bodyshaming" und "Bullying" können krank machen

  • Lesedauer etwa 2 Min
Zu klein, zu groß, zu dick, zu dünn: Jedes Kind, das aus der Norm fällt, bietet Angriffsflächen für Spott, Beleidigungen und Ausgrenzung. Psychologin Marina Gottwald stellt klar: "Kinder vergleichen sich, das ist normal. Nicht jedes Hänseln ist gleich Bullying. So nennt man Mobbing im Schulbereich." Doch leider ist diese Art der Herabsetzung, bei der Kinder bewusst entwürdigt und ausgeschlossen werden, nicht selten. Beim "Bodyshaming" wird jemand aufgrund seines Aussehens abgewertet.