Lade Inhalte...

Gesundheit

Impfung gegen Krebs wird zu wenig genützt

30. Juli 2020 00:04 Uhr

Impfung gegen Krebs wird zu wenig genützt
Geschützt gegen HPV

Neue Informationskampagne an Schulen startet

  • Lesedauer etwa 1 Min
"Jeder wünscht sich, dass es bald eine Impfung gegen Corona gibt, gegen Krebs haben wir schon eine – die noch dazu für Kinder bis zum 12. Geburtstag gratis ist – und die wird nicht genug genützt", sagt Gesundheitslandesrätin Christine Haberlander bei einer Pressekonferenz in Linz. Obwohl die HPV-Impfung bereits 2014 in das österreichische Kinderimpfkonzept aufgenommen wurde, liege die Durchimpfungsrate unter 50 Prozent.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper