Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

Charles hat eine vergrößerte Prostata: Experte erklärt, was zu tun ist

Von Dietlind Hebestreit,  18. Jänner 2024 20:30 Uhr
König Charles
Der britische König ist von einem Prostataleiden betroffen.  Bild: (APA/AFP/AARON CHOWN)

Der britischen König muss ins Spital. 50 Prozent der Männer über 50 Jahren haben dieselbe Diagnose wie der Monarch.

König Charles teilt das Schicksal mit 50 Prozent der Männer über 50 Jahren: Er leidet unter einer vergrößerten Prostata. Die Symptome seien meist nicht dramatisch, jedoch unangenehm, erklärt Urologie-Primar Thomas Höfner vom Ordensklinikum Linz: "Bei einer gutartigen Prostatavergrößerung kann das Organ auf den Harnleiter drücken.