Lade Inhalte...

Die Liebe zum Kochen hat gewonnen

Von Philipp Braun   06.Juni 2015

Die Liebe zum Ko chen hat gewonnen
Nusspudding einmal anders. Dazu passt eine gut abgeschmeckte Erdbeersauce.

Die ersten Teilnehmer tauchten vergangenen Samstag bereits sehr zeitig in der Landwirtschaftskammer Oberösterreich in Linz auf. Viel früher als erforderlich. Man spürte es. Es schwebte Nervosität in der Luft.

Immerhin ging es um den Titel OÖN-Kochchampion 2015, und da will man durch Unpünktlichkeit den Sieg nicht einfach herschenken. Akkurates Arbeiten, Mise en Place, und ein vorausschauender Blick sind nun einmal die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Küche.

Das wussten wohl auch die Hobbyköche, die nach den ersten Küchenvorbereitungen aber jegliche Anspannung ablegten und so routiniert ans Werk gingen, als wäre das Kochen unter Beobachtung ihr tägliches Brot.

Zu Recht wurden sie von einer Jury im Vorfeld aus zahlreichen Aussendungen ausgewählt, um nun vor Argusaugen ihr Können unter Beweis zu stellen. Die Aufgabe war, drei Gänge innerhalb von drei Stunden zu kochen, hübsch anzurichten und zu servieren. Das Arbeitsthema "Liebe geht durch den Magen" sollte unter besonderer Berücksichtigung von regionalen und saisonalen Lebensmitteln kreativ umgesetzt werden.

So wurden die Punkte vergeben

Die Jury beurteilte die Gerichte nach der Optik und Farbzusammenstellung, dem Genusswert (Würzung, Konsistenz und Aroma) und zog ebenso den Gesamteindruck in die Beurteilung mit ein. Pro Kategorie und pro Gang wurden maximal fünf Punkte vergeben, die Höchstpunktezahl lag bei 45.

Die zweite Runde zum Kochchampion findet am 13. Juni statt. Wiederum kochen vier Paare. Wer von den acht angetreten Kochteams der Sieger ist, wird am 25. Juni bei der Abschlussfeier verkündet.

Gebackenes Ei auf Salat

Die Liebe zum Ko chen hat gewonnen
Auf den Punkt gebackenes Ei mit frischem Salat

3 Esslöffel Essig, Salz, Pfeffer und 2 EL Holunderblütensirup verrühren. 4–5 EL Öl kräftig darunter schlagen. Wildkräuter verlesen, gründlich waschen und trocken schleudern. Baguettescheiben mit Ziegenkäse belegen und im vorgeheizten Backofen (Umluft: 200 ?C) 8–10 Minuten gratinieren.

4 Eier anstechen und in Salz-Essig-Wasser exakt 3:30 Minuten kochen. Anschließend in Eiswasser abschrecken und vorsichtig schälen. In Mehl, Eiern und Bröseln wälzen. Die panierten Eier im heißen Fett knusprig backen. Vorbereitete Wildkräuter und Marinade locker mischen. Mit dem warmen Ziegenkäse und den gebackenen Eiern anrichten.

Filet und Rücken vom Maibock

Die Liebe zum Ko chen hat gewonnen
Rosa gebratener und butterweicher Maibock auf cremigem Mangoldbeet

125 g Polenta mit abgeseihter Hühnersuppe (zirka 0,5 Liter) kochen und danach mit 45 g geriebenem Asmontekäse vermengen und auf eine geölte Keramikform zirka 1cm dick streichen.

Rücken und Filet zuputzen. Aus Abschnitten, klein geschnittenem Wurzelgemüse einen braunen Fond zustellen. Mangold vom Strunk befreien, grob hacken und blanchieren. Rücken in Butter und Ölgemisch mit Thymian, Rosmarin und Knoblauch scharf anbraten und bei 80 Grad im vorgeheizten Backrohr ziehen lassen. Fond abgießen, einreduzieren, mit Portwein abschmecken und gegebenenfalls mit Maizena binden.

Aus der Polenta Taler stechen und in einer beschichteten Pfanne mit Butterschmalz goldgelb backen. Blanchierten Mangold in einer Pfanne mit Knoblauch sautieren und mit Schlagobers ablöschen. Abschmecken. Filets in der Pfanne scharf anbraten und zu dem Rücken ins Rohr legen.

Lammkoteletts mit Lauchhaube

Die Liebe zum Ko chen hat gewonnen
Das Lamm stammt aus der eigenen Mühlviertler Landwirtschaft

200 g Lauch waschen, klein schneiden, in Butter anschwitzen, stauben und mit 1/8 l Obers angießen und etwas dünsten. Mit Dotter legieren und würzen. Zum Schluss 50 g geriebenen Käse untermischen. Koteletts marinieren, in Olivenöl beidseitig anbraten; anschließend mit der Lauchmasse bedecken und im Backrohr (Oberhitze) überbacken.

In einer Pfanne 20 g Speck und Zwiebel leicht rösten, 80 g Spinat oder Wildkräuter hinzufügen, abschmecken und erkalten lassen.

250 g gekochte, geschälte und passierte Kartoffeln mit Salz, Muskatnuss, weicher Butter, Ei, Mehl und Grieß verkneten und ausrollen. Mit der erkalteten Fülle belegen, zu einer Rolle zusammenrollen, in Folie einwickeln, die Enden gut verschließen und in Salzwasser ca. 20–30 min kochen. Danach in Scheiben schneiden.

Nusspudding an Erdbeersauce

Die Liebe zum Ko chen hat gewonnen
Nusspudding einmal anders. Dazu passt eine gut abgeschmeckte Erdbeersauce.

Drei Eiklar mit 50 g Zucker aufschlagen, Dotter unterrühren, je eine Prise Zimt und Kardamon, 10 g Maizena und 100 g geriebene Nüsse vorsichtig unterheben. In gefettete Förmchen einfüllen. Im Wasserbad zirka 45 min garen.

250 g Erdbeeren pürieren, mit Zucker, Zitronensaft und Grand Marnier abschmecken.

 

Einigkeit der Juroren

Einigkeit der Juroren
Die elf Juroren konnten gut lachen. Immerhin kochten die vier eingeladenen Paare auf hohem Niveau. Haubenverdächtig, so die Meinung der Experten.

Die elf Juroren konnten gut lachen. Immerhin kochten die vier eingeladenen Paare auf hohem Niveau. Haubenverdächtig, so die Meinung der Experten.

Die Juroren: S. Bartl (Brauerei Schloss Eggenberg), G. Liehmann (Landwirtschaftskammer), M. Höller (Höllerwirt, Altmünster), E. Irndorfer (Moserin, Neuhofen), P. Braun (OÖNachrichten), M. Forster (Berglandmilch), K. Grabmayr (Landwirtschaftskammer), C. Göttfried (Schrot, Alkoven), H. Stoll (WIFI-Ausbildner), M. Lindbichler-Sohneg (Seminarbäuerin), M. Schauer (Landl-Erdäpfel).

copyright  2021
24. Oktober 2021