Lade Inhalte...

Stunde Null

Ein fehlender Arm machte aus einem Heimkehrer einen Verdächtigen

30. Juni 2020 00:04 Uhr

Ein fehlender Arm machte aus einem Heimkehrer einen Verdächtigen
Josef Ehrenbrandtner mit seiner Frau Maria und seinen Pferden.

SANKT PETER/AU. Verwechselt und verhaftet: Weil er einem flüchtigen Kriminellen ähnelte, wurde Josef Ehrenbrandtner drei Mal von russischen Besatzern verhaftet und immer wieder entlassen

  • Lesedauer etwa 2 Min
Ähnliches Aussehen, ein fehlender rechter Arm und Geburtsjahrgang 1921. Weil er einem flüchtigen Kriminellen zum Verwechseln glich, wurde der Kriegsinvalide Josef Ehrenbrandtner mehrmals von russischen Soldaten verhaftet. Und immer wieder entlassen. Seine Geschichte schrieb er für seine Enkel nieder.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper