Lade Inhalte...

Landsleute

Abseits des virtuellen Klassenzimmers

Von Michael Schäfl  01. April 2020 00:04 Uhr

Christine Plaimauer ist Mitinitiatorin des „Buddy4You“-Programms.

Landesweit bleiben Schulen wegen der Corona-Krise geschlossen. Unterrichtet wird dennoch. Internetplattformen und Videochats verwandeln die heimischen vier Wände in ein Klassenzimmer. Doch was, wenn Handys, Computer oder ein eigenes Zimmer, Grundvoraussetzungen für „Homeschooling“, fehlen? Das „Buddy4You“-Programm der Pädagogischen Hochschule Oberösterreich (PH OÖ) nimmt sich gemeinsam mit den Zentren für innovative Lehr- und Lernformen (ZiLLe) und psychosoziale Gesundheit (NCoC) um alle Volkschulkinder an. Lehramtsstudenten sind dabei nicht nur schulisch, sondern auch emotional für die Kinder da.

„Schüler daheim via Internet zu unterrichten, ist nicht so einfach, wie es meist kommuniziert wird. Schätzungsweise erreichen Lehrer 20 bis 30 Personen ihrer Schulkinder nicht“ sagt Christine Plaimauer, Professorin für Pädagogische Soziologie an der PH OÖ. Gemeinsam mit Karl Sibelius, Leiter des NCoC, und Stephan Stumpner, mit dem sie das ZiLLe leitet, begann die 50-Jährige mit der Organisation des „Buddy4You“-Programms für die Primarstufe.

„Das Projekt ist auch ein Beitrag zur Bildungsgerechtigkeit. Im Schulzimmer können Lehrpersonen soziale Ungerechtigkeiten eher ausgleichen, daheim sind die Betroffenen allerdings auf sich selbst gestellt“, sagt Christine Plaimauer. „Viele Kinder können, aus unterschiedlichen Gründen, kaum von ihren Eltern betreut werden. Oft fehlt es auch an den technischen Voraussetzungen oder dem dafür nötigem KnowHow.“

Gerade deshalb sei es so wichtig, dass Studierende im 1:1 Verhältnis Kontakt zu den Kindern suchen und sie unterstützen. Denn auch die emotionale Belastung, die die Corona-Krise für Kinder mit sich bringt, sei nicht zu unterschätzen. „Viele Schüler sind traurig, dass sie ihre Freunde nicht sehen und niemanden zum Herumtollen oder Plaudern haben“, sagt die Professorin. „Studierende helfen Kindern bei der Strukturierung ihrer Aufgaben und geben Ihnen das Gefühl, dass sie nicht alleine sind.“

 

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Artikel von

Michael Schäfl

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr zum Thema

mehr aus Landsleute

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less