Lade Inhalte...

Kultur

Wenn es zwischen Jedermann, Buhlschaft und Publikum nicht funkt

02. August 2020 06:45 Uhr

Caroline Peters (Buhlschaft)

SALZBURG. „Jedermann“-Premiere zum Auftakt des 100-Jahre-Jubiläums der Salzburger Festspiele.

  • Lesedauer etwa 3 Min
Caroline Peters als Buhlschaft und eine dreistöckige Plastiktorte in Pink, die sich die Salzburger Festspiele zum 100-Jahre-Jubiläum selbst hingestellt haben – viel mehr Neues war am Samstagabend nicht, zum Auftakt des vierten Sommers der „Jedermann“-Inszenierung von Michael Sturminger. Peters rang weder mit sich noch mit dem Schicksal, obwohl der Tod ihren Liebsten packt. Sie ließ ihn freudlos ziehen und ging.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper