Lade Inhalte...

Kultur

Wenn es zwischen Jedermann, Buhlschaft und Publikum nicht funkt

02. August 2020 06:45 Uhr

SALZBURG. „Jedermann“-Premiere zum Auftakt des 100-Jahre-Jubiläums der Salzburger Festspiele.

  • Lesedauer etwa 3 Min
Caroline Peters als Buhlschaft und eine dreistöckige Plastiktorte in Pink, die sich die Salzburger Festspiele zum 100-Jahre-Jubiläum selbst hingestellt haben – viel mehr Neues war am Samstagabend nicht, zum Auftakt des vierten Sommers der „Jedermann“-Inszenierung von Michael Sturminger. Peters rang weder mit sich noch mit dem Schicksal, obwohl der Tod ihren Liebsten packt. Sie ließ ihn freudlos ziehen und ging.