Lade Inhalte...

Streaming-Tipps für die Couch: Serien zum Lachen

Von Lukas Luger   20.März 2020

The Ranch (Netflix): Nein, dem feinen, subtilen Schmäh frönt die Netflix-Serie mit Ashton Kutcher und Sam Elliott in den Hauptrollen wahrlich nicht. Wer aber herzlich über Bier-, Furz- und Schnackselwitze lachen will, ist mit der Komödie über eine verhaltenskreative US-Farmersfamilie aber bestens bedient. Tipp: Der aus aktuellen und etwas älteren Country-Songs bestehende Soundtrack ist exzellent!

The IT-Crowd (Netflix): Sie sind faul, ziemlich lebensunfähig und nur wenig hilfsbereit: Die beiden schrulligen Computer-Nerds Roy (Chris O'Dowd) und Moss (Richard Ayoade) aus der IT-Abteilung sind gemeinsam mit ihrer Chefin Jen (Katherine Parkinson) die Anti-Helden der fantastischen britischen Sitcom "The IT Crowd". Die perfekte schwarzhumorige Alternative für alle, denen der Witz von "The Big Bang Theory" viel zu seicht war.

Fleabag (Amazon): Sechs Emmys hat Hauptdarstellerin und Drehbuchautorin Phoebe Waller-Bridge alleine für die zweite (und bis dato leider auch letzte) Staffel ihrer scharfzüngigen Serie um eine mit den Männern, der Familie und ihren Neurosen kämpfenden jungen Londonerin eingeheimst. Zu Recht.

Pastewka (Amazon): In der nach ihm benannten Serie spielt der deutsche Comedian Bastian Pastewka eine besonders doofe und unsympathische Version von sich selbst. Herrlich selbstironisch, gelegentlich auch zum Fremdschämen peinlich. Für Fans von "Stromberg" ist die jetzt nach Staffel 10 beendete Serie ein Muss.

The Marvelous Mrs. Maisel (Amazon): Ein Mann, zwei Kinder, vornehmes Appartement an der Upper West – Midge Maisel (Rachel Brosnahan) lebt den Traum jeder Hausfrau in den 50er-Jahren. Doch die wahre Liebe der Schlagfertigen gehört der Stand-Up-Comedy. Herzerwärmende Comedy der "Gilmore Girls"-Macher.

copyright  2021
13. April 2021