Lade Inhalte...

Kultur

Staatsoper: Das umjubelte Comeback von Welser-Möst

10. September 2020 00:04 Uhr

Staatsoper: Das umjubelte Comeback von Welser-Möst
Ricarda Merbeth glänzte bei ihrem "Elektra"-Rollendebüt.

Wiederaufnahme von Richard Strauss’ Oper "Elektra"

  • Lesedauer etwa 1 Min
Der zweite Abend in der Amtszeit von Bogdan Roscic als Staatsoperndirektor bescherte zwei fulminante Comebacks. Einerseits die Wiederaufnahme der legendären Elektra-Produktion von Harry Kupfer in der Ausstattung von Hans Schavernoch aus dem Jahr 1989, die die wenig geglückte Inszenierung von Uwe Eric Laufenberg, die erst vor fünf Jahren Premiere hatte, ablöst und trotz des Alters von 31 Jahren nichts an ihrer Intensität eingebüßt hat.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper