Lade Inhalte...

Literatur

Wie aus einem Koffer voller Briefe eine Familiensaga entstand

Von Herbert Schorn  10. Januar 2022 00:04 Uhr

Gabriele Sonnberger erzählt in ihrem Debütroman das Leben ihrer Mutter, die 1929 mit fünf zu ihrer Tante nach Hohenfurth kam.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Es ist ein Schicksal, das heute kaum vorstellbar ist: Im Alter von fünf Jahren musste Erika Liedl 1929 allein von ihrer Heimat Düren nahe Köln zu ihrer Tante Mimi nach Hohenfurth (Vyssi Brod) übersiedeln. Wirtschaftliche Gründe zwangen ihre Eltern zu diesem Schritt. In der direkt an Bad Leonfelden grenzenden Gemeinde wuchs sie bei der kinderlosen Tante auf, die als Lehrerin in der vorwiegend deutschsprachigen Gemeinde arbeitete.