Lade Inhalte...

Kultur

Im Geiste des Großen fein aufgespielt

Von Michael Wruss  02. August 2021 00:04 Uhr

"Festwochen Gmunden": Ein Kammerkonzert als vergnügliches Eintauchen

  • Lesedauer etwa 1 Min
Musik ist heute ständig verfügbar, ja bisweilen unausweichlich. Das war zur Zeit Beethovens, Schuberts, selbst Mendelssohns anders. Wollte man Musik hören, musste man dorthin gehen, wo sie gespielt wurde, was aus Standes- und Geldgründen nicht immer möglich war. Oder man griff selbst zum Instrument und praktizierte, was in vielfältiger Art Hausmusik bedeutet.