Lade Inhalte...

Kultur

Eine Puchenauerin in Hollywood

19. September 2019 00:04 Uhr

Eine Puchenauerin in Hollywood
Doris Bergers Arbeitsstätte: Das „Academy Museum of Motion Pictures“ mit 28.000 m² Fläche entsteht am Wilshire Boulevard, oben: Modell des fertigen Hauses nach Renzo Piano.

Karriere: In Los Angeles wird im Namen der Oscar-Academy ein riesiges Museum für Film und Kino errichtet. Leitende Kuratorin ist mit Doris Berger eine Oberösterreicherin.

  • Lesedauer etwa 3 Min
"Es ist ein wahnsinnig schönes Gefühl, täglich zu sehen, dass man Teil von etwas sein darf, das so viel größer ist als man selbst", sagt Doris Berger. Die Puchenauerin gehört tatsächlich zu einem Vorhaben, dessen Dimensionen beeindrucken: dem "Academy Museum of Motion Pictures". Ein Haus für Kino und Gesellschaft jener "Academy", die die Oscars verleiht. Es wird derzeit in Los Angeles errichtet.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper