Lade Inhalte...

Kultur

Ein überzeugender Ausflug in Kafkas groteske, feindselige Welt

Von Christian Schacherreiter  19. Juli 2021 00:04 Uhr

Die Theaterzeit Freistadt bringt Kafkas "Das Schloss" als spannende, wenn auch überlange Version auf die Bühne.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Ulf Dückelmann ist ein furchtloser Theatermacher, der sich von Schwierigkeiten nicht abschrecken lässt. Im Gegenteil: Für die "Theaterzeit Freistadt" hat er Franz Kafkas rätselhaften Roman "Das Schloss" in die eigenwillige Bühnenversion "Das Schloss Westwest" eingebracht. Ohne couragierte Eingriffe in das Original geht das nicht, aber Dückelmann ist es gelungen, die Kernmotive zu erhalten und in starken Bildern zu vermitteln.