Lade Inhalte...

Kultur

Der ORF bekommt um 52 Millionen Euro mehr

Von Peter Grubmüller  15. Oktober 2021 08:33 Uhr

ORF-Stiftungsrat: 26 von 30 Stimmberechtigten beschlossen Gebührenerhöhung um acht Prozent ab März 2022

  • Lesedauer etwa 2 Min
Die Regierungskrise und der Rücktritt von Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) ermöglichten dem ORF, die Rundfunkgebühr ohne großes Aufsehen zu erhöhen. Gestern beschloss der Stiftungsrat mit 26 von möglichen 30 Stimmen eine Anhebung der Programmentgelte ab März 2022 um acht Prozent – von 17,21 auf 18,59 Euro im Monat. Der Publikumsrat hat nun die Möglichkeit zur Stellungnahme, danach muss die Medienbehörde Komm-Austria die Korrektheit der Berechnungen bestätigen.