Lade Inhalte...

Kultur

Alltagsgeschichten als große Mühlviertler Familiensaga

Von Helmut Atteneder  22. April 2022 00:04 Uhr

Alltagsgeschichten als große Mühlviertler Familiensaga
Judith W. Taschlers neuer Roman begibt sich auf die Reise in die eigene Familiengeschichte

Roman: Mit "Über Carl reden wir morgen" überzeugt Judith W. Taschler sprachlich und erzählerisch restlos

  • Lesedauer etwa 1 Min
"Im Haus seines Nachbarn schlüpfte für Albert Theodor Brugger zum ersten Mal ein Mädchen aus den Kleidern." Ein erster Satz, mit dem Judith W. Taschler ihren Roman "Über Carl reden wir morgen" beginnt und der seine Wirkung erst nach zwei, drei Mal Nachlesen entfacht. Er beschreibt ein unschuldiges erstes körperliches Herantasten an das Leben der Erwachsenen, das in dieser Zeit hart, karg, frustrierend und schicksalsreich gewesen ist. Dieser erste Satz ist der Beginn einer sprachlich,