Hochzeitsblog

Menü
Facebook Twitter Google+ E-Mail
bezahlte Anzeige

Bild: Karin Lohberger

Die schönsten Momente für immer festhalten

Über die Suche nach dem richtigen Fotografen und warum Hochzeitsfotos soviel kosten und das auch Wert sind.

Von Gabi Socher, 10. September 2018 - 11:36 Uhr
Gabi Socher's Hochzeitsblog
Mit den OÖNachrichten zur Traumhochzeit! SagJa Hochzeitstipps von Gabi Socher, Hochzeitsplanerin vom Traunsee. Lesen Sie 14 tägig im Hochzeitsblog wie Ihr Hochzeitstag individuell, unvergesslich und einfach einzigartig wird.

Aufgeregte Brauteltern, zauberhafte Dekorationen, klingende Gläser , Musik  im Hintergrund...und mittendrin das Brautpaar, um das sich an diesem Tag alles dreht.

Der Hochzeitstag ist voll liebevoller Kleinigkeiten und emotionaler Momente!  Die Gäste von nah und fern haben sich fesch gemacht, um mit Braut und Bräutigam – den ‚Stars’ des Tages - dieses besondere Ereignis zu feiern.

Wenn Braut & Bräutigam morgens in Brautkleid & Anzug - und damit auch sichtbar in diese einzigartige Rolle - schlüpfen, verändert sich alles ein bisschen. Die schöne Frisur und das Styling tragen noch das ihre zu dem besonderen ‚Auftritt’ bei.

Die schönen Kleider der Braut- und Bräutigam-Eltern, Freunde und Verwandten... und die herzigen Kinder im Prinz- und Prinzessinnen-Outfit.... und dazu noch die schönen Plätze, an denen gefeiert wird – mit Dekorationen, die die Braut liebevoll ausgesucht und sich darüber meist viele Gedanken gemacht hat... all das bildet die Kulisse für unvergessliche Momente.

Den ganzen Tag über wird das Brautpaar geküsst und beschenkt, schüttelt Hände und die verschiedensten Darbietungen werden zu ihren Ehren aufgeführt, es wird gelacht und geweint, Wiedersehen gefeiert, gegessen, auf das Brautpaar angestoßen und getanzt – oft bis in die Morgenstunden.... und trotzdem geht der Tag viel zu schnell vorbei.

Das Brautpaar selbst, das soviel Zeit, Energie und auch Geld in diesen Hochzeitstag gesteckt hat, kann all diese Feinheiten und Momente gar nicht erfassen und kriegt vieles, das so rundherum passiert, gar nicht mit. Und genau deshalb sind die bleibenden Erinnerungen daran – die Hochzeitsfotos und vielleicht auch ein Video – so besonders wichtig!

Sie sind ein ‚Zeitdokument’, das die beiden durch’s Leben begleitet... die kleinen Blumenmädchen sind schon bald junge Damen, die Omi, die bei der Hochzeit so herzlich lacht und mit Opa einen schwungvollen Walzer auf’s Parkett legt, wird’s vielleicht in ein paar Jahren nicht mehr geben.

Heutzutage liegt der Schwerpunkt der Hochzeitsfotografie nicht mehr nur bei der reinen „Portrait-Fotografie“ – die sozusagen „schönen Bilder vom Brautpaar“. Die sind natürlich noch immer ein wichtiger Teil, der Focus liegt aber bei der ‚Tages-Reportage’. D.h. der Fotograf begleitet Sie den ganzen Tag über und hält dezent aus dem Hintergrund die vielen Details und Momente fest.

Wie finden Sie die/den "Richtige/n“?

Die Auswahl der „Mitwirkenden am Hochzeitstag“ ist besonders wichtig – und das Angebot am ‚Hochzeitsmarkt’ ist riesengroß.  Nehmen Sie nicht einfach ‚irgendjemand, der gut fotografieren kann’. Werbe- oder Landschaftsfotografie zum Beispiel braucht ganz andere Fähigkeiten als die Hochzeitfotografie!

Natürlich soll der Stil und die Qualität des Photographen Ihren Vorstellungen entsprechen -  aber auch die Person an sich ist wichtig.  Schließlich ist diese in sehr intimen Momenten an Ihrer Seite – oft schon beim Ankleiden der Braut. Der/die Fotografin soll Sie so richtig ‚verstehen’, Sie sollten sich bei ihm wohlfühlen – und gerne in die Kamera lachen.

Meiner Meinung nach ist es wichtig, dass sich der Fotograf bei den besonderen Momenten wie dem ‚Ja-Wort’ bei der Zeremonie so diskret wie möglich im Hintergrund hält, leise Schuhe in der Kirche sind ein ‚must-have’, ebenso die passende, dezente Kleidung.

Wenn Sie die diversen Bildergalerien im Internet anschauen, lassen Sie sich nicht von tollen Fotos bei „styled shoots“ verführen... da haben die Fotografen jede Menge Zeit, um eine einzelne Szene festzuhalten. Ganz anders ist es am Hochzeitstag – da zählt oft jeder Augenblick, die in der Sekunde richtige Perspektive, das richtige Objektiv, um ein Lächeln, einen Kuss oder Träne der Rührung, die dem Brautvater über die Wange läuft, festzuhalten.

Das Video ‚konserviert’ durch den Ton und die Lebendigkeit der Bilder noch viel mehr von den Emotionen des Tages.  Beim Video ist es noch ein bisschen wichtiger, das der ‚Dreh’ von Profis gemacht wird. Verwackelte Kameraführung ist ein no-go... so ein Video schauen Sie sich nie wieder an!  Ganz wichtig auch die Bearbeitung danach – kurze Trailer mit den Highlights des Tages sind genau das, was alle sehen möchten!

Und was kostet das??

Wie überall gilt auch hier – es kommt drauf an, was es Ihnen ganz persönlich wert ist.

Wenn man hört, dass ein Hochzeitsfotograf € 2.000,-/3.000,- oder mehr für eine Tagesbegleitung, verlangt, dann schreckt es einen mal so richtig, wenn man sich bis dahin noch nicht mit diesem Thema beschäftigt hat.

Wenn man sich aber Gedanken darüber macht, was ein Profi-Equipment (und das kann ich Ihnen nur empfehlen!!) kostet, wie lange der Fotograf nach dem Hochzeitstag bei der Sichtung und Bearbeitung von oft tausenden Bildern sitzt, und was er (so wie alle Dienstleister) investieren muss (Zeit, Energie & Geld), damit er überhaupt von Ihnen gefunden werden kann, dann relativiert sich das wieder.
 

Zwei sagJA-Special-Tipps für Sie:

  1. Verlassen Sie sich nicht auf die Handy-Fotos Ihrer Freunde oder auf den sicher wohlmeinenden Hobbyfotografen (manchmal auch ein ‚Onkel Poldi’) mit seiner neuen, großartigen Kamera – der die Hochzeitsfotos für ‚fast nix’ für Sie macht. Keiner davon ist Ihnen gegenüber ‚verantwortlich’... und wenn’s besonders schön oder grad wirklich lustig ist (was ich Ihnen sehr wünsche), dann denkt keiner mehr dran, Fotos zu machen, sondern will es selber miterleben! Denken Sie daran.... all das, was Sie an diesem Tag erleben ist nie wieder zurückzuholen!
  2. Überlegen Sie sich schon vor der Hochzeit, welche Szenen / Bilder Ihnen besonders wichtig sind. Dies gilt auch ganz speziell für die Familien-, Grüppchen- und Gruppenfotos! Speziell da ist es wichtig, dass jemand einen Plan hat, was Sie gerne hätten – von selber wird das nicht entstehen! Am besten schreiben eine kleine Liste, die Sie dem Fotografen schon vor der Hochzeit geben – und stellen ihm jemand zur Seite, der ihm dabei hilft, die richtigen Personen zusammenzusuchen.

Ihre Gäste und Sie selber werden sich über diese schönen, gemeinsamen Erinnerungen freuen! Viele Glücksmomente und schöne Bilder davon wünscht Ihnen herzlichst

Gabi Socher
 

P.S.: Die vielen großartigen Fotografinnen mögen mir bitte die männliche Form der Berufsbezeichnung im Text der leichteren Lesbarkeit wegen verzeihen!

»zurück zu Hochzeitsblog«

Kommentare

„Na ja, wenn wer gerne zehntausende Euros für die Hochzeit ( für einen Tag ! “ Einheizer Na ja, wenn wer gerne zehntausende Euros...

Haben Sie bereits einen Benutzernamen? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 5 + 1?