Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    ANMELDUNG
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.


gemerkt
merken
teilen

Zweitgrößter Buchlogistiker in die Insolvenz geschlittert

Von nachrichten.at, 24. Januar 2023, 10:27 Uhr

WIENER NEUDORF. Rund acht Millionen Bücher wurden pro Jahr ausgeliefert, nun ist der Großhändler Medienlogistik Pichler-ÖBZ pleite.

Der Buch-Großhändler Medienlogistik Pichler-ÖBZ mit Sitz in Wiener Neudorf in Niederösterreich ist insolvent. Wie der Kreditschutzverband KSV1870 mitteilte, hat das Unternehmen die Eröffnung eines Sanierungsverfahrens ohne Eigenverwaltung beantragt. Laut den Gläubigerschützern von AKV handelt es sich um das zweitgrößte Buchlogistik-Unternehmen Österreichs.

Es werden rund 130 Buchverlage als Großhändler betreut und jährlich rund acht Millionen  Bücher ausgeliefert. Betroffen von der Insolvenz sind 44 Dienstnehmer und rund 80 Gläubiger. Zu den Kunden gehören neben dem Buchhandel auch Schulen und Behörden.

Die Passiva belaufen sich auf 10,3 Millionen Euro, die sich im Liquidationsfall auf 12,3 Millionen Euro erhöhen würden. Der Insolvenzverwalter werde zu prüfen haben, "ob die Sanierungsbestrebungen der Schuldnerin tatsächlich aufrechterhalten werden können", sagte Jürgen Gebauer vom KSV1870.

mehr aus Wirtschaft

Arbeitsmarkt: Erleichterungen für Ukrainer

Rechtsfrage des Monats: "Was tun bei intensivem Essensgeruch?"

Börsespiel: Aktien von Tesla, Voest, OMV sind gefragt

Wie Google Cyberattacken abwehrt: "Nisten uns ins Hirn der Angreifer ein"

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar
1  Kommentar
Aktuelle Meldungen