Lade Inhalte...

Wirtschaft

Zweite Kremsmüller-Firma insolvent

30. Juni 2020 10:04 Uhr

Gregor Kremsmüller

STEINHAUS BEI WELS. Nach Industrieanlagenbau nun auch Industrieservice mit 600 Mitarbeiter beim Konkursgericht.

Nach dem Industrieanlagenbau musste nun auch die zweite große operative Gesellschaft der Kremsmüller-Gruppe Insolvenz anmelden. Die Kremsmüller Industrieservice KG beantragte beim Landesgericht Wels ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung. Das bestätigte das Unternehmen heute Vormittag.

Dieser Schritt sei die logische Konsequenz, sagt Miteigentümer Gregor Kremsmüller. 95 Prozent der Industrieservice KG arbeiten für den Industrieanlagenbau. Das 600 Mitarbeiter umfassende Unternehmen sei damit auch der größte Gläubiger der Schwesterfirma. Die Passiva der Industrieservice betragen 13 Millionen Euro. Kremsmüller und Firmenanwalt Günther Grassner schließt einen Personalabbau nicht aus, weil der Teilbereich Prozesstechnik geschlossen wurde und auf Grund der aktuellen Krise die übliche Auslastung nicht gegeben sei.

Grundsätzlich bestünden aber für beide Unternehmensbereiche sehr gute Chancen auf Fortführung. An der Spitze des Managements steht neben Christoph Sandner nun auch Matthias Gattinger.

Mehr zum Thema:

Kremsmüller: Gute Chancen und eine zweite Insolvenz
Kremsmüller insolvent: "Bei diesem Projekt waren wir zu blauäugig" [OÖNplus]

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Wirtschaft

12  Kommentare expand_more 12  Kommentare expand_less