Lade Inhalte...

Wirtschaftsraum OÖ

Kammer-Wahl: Leichte Verluste für Bauernbund, UBV und Grüne gewinnen

Von nachrichten.at   24. Januar 2021 17:36 Uhr

Bauernbund-Spitzenkandidatin Michaela Langer-Weninger (links) erhielt etwa 65 Prozent der Stimmen

LINZ. Der Bauernbund mit Spitzenkandidatin Michaela Langer-Weninger bleibt bei 24 Sitzen, der UBV hält nun sieben statt fünf Mandate, Grüne drittstärkste Kraft.

31.000 landwirtschaftliche Betriebe, 130.000 Stimmberechtigte. Am Sonntag wählten die oberösterreichischen Bauern bei der Landwirtschaftskammerwahl ihre Vertretung. 

Video: Leichte Verluste für Bauernbund, UBV und Grüne gewinnen

Bauernbund hält 24 Mandate

Nach dem amtlichen Endergebnis kommt der Bauernbund auf 65,21 Prozent. Damit hat er seine Spitzenposition verteidigt und hält 24 Mandate in der Vollversammlung.

Freiheitliche und SPÖ-Bauern verlieren

Der Unabhängige Bauernverband erreicht 18,17 Prozent und gewinnt zwei Mandate, die Grünen kommen auf 6,51 Prozent und gewinnen ein Mandat dazu. Die Freiheitliche Bauernschaft kommt auf 4,99 Prozent (minus 3,41 Prozent) und verliert zwei Sitze. Die SPÖ-Bauern verlieren mit 4,60 Prozent ein Mandat. 

Die Wahlbeteiligung betrug 49,04 Prozent. 

Die Reaktionen

Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP) gratulierte Langer-Weninger: „Präsidentin Michaela Langer-Weninger und der OÖ Bauernbund stehen für eine starke Zukunft der bäuerlichen Familienbetriebe sowie für den Einklang zwischen Mensch, Tier und Natur. Damit ist der heutige Ausgang der Landwirtschaftskammerwahl in Oberösterreich eine gute Nachricht für die Bäuerinnen und Bauern, für die Konsumentinnen und Konsumenten sowie für das Bundesland Oberösterreich insgesamt“, so Stelzer in einer Aussendung. 

Die Freiheitlichen zeigten sich enttäuscht: „Wir stehen auf, krempeln die Ärmel hoch und arbeiten für unsere Bauern weiter“, hieß es in einer Aussendung. Landesobmann Franz Graf sah den Grund für die Verluste in der Corona-Krise: "Unser wichtiges Werkzeug – Veranstaltungen und der direkte Kontakt mit den Bauern im Gespräch – haben gefehlt."

SPÖ-Landeschefin Birgit Gerstorfer hat angesichts des Ergebnisses ein "lachendes und weinendes Auge". Denn: "Es ist erfreulich, dass die meisten Fraktionen die Notwendigkeit eines Wandels in der Landwirtschaft thematisierten. Mit Regionalität und Nachhaltigkeit schaffen wir Arbeitsplätze und sind aktiv gegen die Klimakrise. Schade, dass das große Engagement der sozialdemokratischen LandwirtInnen nicht zu einem besseren Ergebnis geführt hat,“ so Gerstorfer. 

Stefan Kaineder, Landessprecher der Grünen in Oberösterreich gratulierte dem Spitzenkandidat der Grünen Bäurinnen und Bauern und sieht "einen famosen Start in das Wahljahr". "Ziel war es Grüne Politik in der Landwirtschaftskammer zu stärken und damit forciert auf eine Agrarwende in Oberösterreich hinzuarbeiten. Dieses Ziel ist mit dem zweiten Mandat in der Kammer ganz klar erreicht", freut sich Kaineder.

Das waren die Kandidaten für die Landwirtschaftskammer-Wahl

Bauernbund: Mit Michaela Langer-Weninger geht erstmals eine Frau als Spitzenkandidatin ins Rennen. Der Bauernbund hält 24 der 35 Sitze.

Interview, Michaela Langer-Weninger
Michaela Langer-Weninger

UBV: Der 60-jährige Helfenberger Karl Keplinger ist zum dritten Mal Spitzenkandidat der Unabhängigen Bauernschaft (hält derzeit fünf Sitze).

Karl Keplinger
Karl Keplinger

Freiheitliche Bauern: Ebenfalls zum dritten Mal geht der Landtagsabgeordnete Franz Graf (59) als Spitzenkandidat ins Rennen (drei Sitze).

Nervosität vor der Kammer-Wahl am Sonntag
Franz Graf

SPÖ Bauern: Seine erste Kammerwahl als Spitzenkandidat bestreitet Reichramings Bürgermeister Michael Schwarzlmüller (zwei Sitze).

Nervosität vor der Kammer-Wahl am Sonntag
Michael Schwarzlmüller

Grüne Bäuerinnen und Bauern: Die Fraktion schaffte 2015 mit Clemens Stammler (46) aus St. Konrad den Einzug in die Vollversammlung (1 Sitz).

Nervosität vor der Kammer-Wahl am Sonntag
Clemens Stammler

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Wirtschaftsraum OÖ

150  Kommentare expand_more 150  Kommentare expand_less