Lade Inhalte...

Wirtschaftsraum OÖ

Wie Start-ups die heimische Wirtschaft stärken

15. Juni 2021 00:04 Uhr

LINZ. Bluesource, own3d media, reqPOOL, Robart, Runtastic: Das sind prominente Beispiele für die 350 Start-ups, die der Inkubator tech2b seit 2002 bereits begleitet hat oder begleitet.

Tech2b ist das Regionalzentrum von AplusB in Oberösterreich: Sechs solcher AplusB-Inkubatoren gibt es in Österreich. Eine Studie von Johanneum Research würde zeigen, dass 74 Prozent jener Start-ups, die von Tech2b auf ihrem Weg unterstützt werden, nach sieben Jahren noch bestehen würden. Zum Vergleich: In der Kontrollgruppe seien es nur 53 Prozent, sagt Edeltraud Stiftinger: Die gebürtige Oberösterreicherin ist Co-Geschäftsführerin des Austrian Wirtschaftsservice (aws). Stiftinger hat die Studie gestern gemeinsam mit Wirtschaftslandesrat Markus Achleitner und Doris Hummer, Präsidentin der Wirtschaftskammer Oberösterreich, in Linz präsentiert. Im Schnitt liege der Umsatz nach zehn Jahren bei 890.000 (Kontrollgruppe: 505.000 Euro): Achleitner und Hummer betonten zudem den überproportionalen Anstieg der Mitarbeiter.

77 Prozent der Befragten nannten die Finanzierung als größte Hürde für Start-ups: 70 Prozent der AplusB-Unternehmen würden eine aws-Anschlussfinanzierung bekommen, sagte Stiftinger.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Wirtschaftsraum OÖ

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less