Lade Inhalte...

Wirtschaftsraum OÖ

Toyota Mitterbauer übergibt Opel Sulzbacher das Steuer

23. Dezember 2020 00:04 Uhr

Toyota Mitterbauer übergibt Opel Sulzbacher das Steuer
Markus Mitterbauer (2.v.l.), hier mit dem Team am Standort Pasching, zieht sich als Autohändler zurück.

LINZ. Autohandel: Aus den fünf Standorten in Oberösterreich werden vier, alle Mitarbeiter werden übernommen.

Das Autohaus Sulzbacher mit Standorten in Traun und St. Martin im Mühlkreis kauft das Familienunternehmen Toyota Mitterbauer mit Niederlassungen in Pasching, Linz und Perg. Hinter Sulzbacher steht als Hauptanteilseigner die potente Augsburger AVAG Holding, einer der größten Autohändler Europas mit 176 Betriebsstätten, in Österreich ist die Zwischenholding AVI aktiv.

"Da gehen zwei kerngesunde Firmen zusammen, da hatscht sicher keiner", sagt Harald Wolf, Geschäftsführer des Autohauses Sulzbacher, im Gespräch mit den OÖNachrichten. Er sei der Familie Mitterbauer seit Jahren freundschaftlich verbunden, sagt er, jetzt habe sich eben diese Kaufgelegenheit ergeben.

Damit verdoppelt sich Sulzbacher bei Umsatz und Mitarbeitern: Toyota Mitterbauer hat wie Sulzbacher rund 50 Beschäftigte, jedoch an drei Standorten, Sulzbacher an zwei. Sulzbacher übernimmt die Mitterbauer-Standorte, der Trauner Sitz wird aufgelassen und übersiedelt einen knappen Kilometer weiter nach Pasching zu Toyota, wo künftig mit Opel zwei Automarken verkauft werden.

Markus Mitterbauer war gestern für die OÖN nicht erreichbar. In einer Aussendung wird er zitiert: "Wir sind schon seit Längerem auf der Suche nach einer zukunftsfähigen Lösung, da die aktuellen Herausforderungen und der Druck im Autohandel auch von Seiten des Gesetzgebers immer größer werden." Mit Sulzbacher habe man den idealen Partner gefunden.

Am 1. April 2021 wird das Autohaus Sulzbacher sämtliche operativen Tätigkeiten Mitterbauers übernehmen. Für die Kunden werde es keine Änderungen geben, Kauf- und Finanzierungsverträge, Garantien, Reifenlager behalten ihre Gültigkeit, versicherten beide Unternehmen. Der Vorteil für Kunden durch ein gemeinsames Neuwagenlager: "Eine viel größere Auswahl an vorhandenen Wagen", so Wolf.

Rückstau beim Autokauf

"Wir sind sehr froh, dass das Autohaus Sulzbacher unseren langjährigen Partner in und um Linz mit allen Mitarbeitern übernehmen wird, um auch langfristig den Erfolg in Oberösterreich fortführen zu können", sagt Heiko Twellmann, Geschäftsführer des Großhändlers Toyota Austria.

Zum laufenden Geschäftsjahr (per Ende August) sagte Wolf, dass es trotz Corona und vereinzelter Lieferprobleme "nicht unerfolgreich" war. Für das Frühjahr, die Hauptsaison des Autohandels, ist er "sehr optimistisch", weil er einen gewissen Rückstand im Kaufverhalten der Oberösterreicher sieht.

Geschichtliches

Der Mechaniker und mehrfache Motorsport-Staatsmeister Ferdinand Mitterbauer übernahm 1960 eine Werkstätte. 1998 wurde Sohn Markus Geschäftsführer des Autohauses und eröffnete in Perg 2004 den dritten Standort. Heuer feierte das Familienunternehmen das 60-Jahr-Jubiläum.

Im April wird es Teil der deutschen AVAG-Gruppe, einer Familienholding mit 2,4 Milliarden Euro Umsatz. (uru)

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Wirtschaftsraum OÖ

6  Kommentare expand_more 6  Kommentare expand_less