Lade Inhalte...

Wirtschaftsraum OÖ

Senioren-Handys: Das Duell der Oberösterreicher

18. September 2019 00:04 Uhr

Beafon Karl Aspöck
Beafon-Geschäftsführer Karl Aspöck

LINZ/PEUERBACH. Mobiltelefone für Ältere sind international eine Nische – ausgerechnet zwei heimische Firmen liegen im Wettstreit.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Ideen entstehen oft aus einer Notwendigkeit – oder aus einer "Gaudi" heraus. So war es auch beim Telefon-Entwickler beafon: Der Vater von Geschäftsführer Karl Aspöck konnte kein Mobiltelefon problemlos bedienen. So entstand die Idee, selbst ein auf die Bedürfnisse älterer Benutzer eingerichtetes Telefon zu entwickeln. Heute zählt beafon aus Peuerbach zu den großen Spielern im Nischensegment für Senioren-Telefone. Auch Emporia aus Linz mischt den Markt auf.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper