Lade Inhalte...

Wirtschaftsraum OÖ

Landwirte als Klimasünder? "Kühe sind keine Klimakiller"

15. Februar 2020 00:04 Uhr

Landwirte als Klimasünder? "Kühe sind keine Klimakiller"
Michaela Langer-Weninger

LINZ. Die Land- und Forstwirtschaft steht in der öffentlichen Wahrnehmung häufig als "Klimasünder" da: Doch das entspreche nicht den Tatsachen, sagt Michaela Langer-Weninger.

Die Präsidentin der Landwirtschaftskammer Oberösterreich sprach am Freitag bei einer Pressekonferenz in Linz über den Beitrag der Landwirtschaft zum Klimaschutz: "Die Landwirtschaft ist für zehn Prozent der österreichischen Treibhausgasemission verantwortlich. Das sind acht Millionen Tonnen." Aber Photosynthese sei die Grundlage der Landwirtschaft, und über die Photosynthese würde die fünffache Menge an CO2 gebunden. Außerdem würden jährlich 47 Millionen Tonnen Sauerstoff produziert. Der wahre Klimasünder sei der Verkehrsbereich.

"Es wird nicht mehr geschaut, woher die Tonne CO2 kommt", sagt Pflanzenbaudirektor Christian Krumphuber: Es mache einen Unterschied, ob sie durch Nahrungsmittelerzeugung oder aufgrund unserer Spaßgesellschaft entstanden sei.

Wiederkäuer wie Kühe, Schafe und Ziegen emittieren Methan. Die gesamte Nutztierproduktion ist für 14,5 Prozent der globalen Treibhausgas-Emissionen verantwortlich. Auf Kühe entfallen vier Prozent: "Nutztierhaltung ist aber für die Erhaltung von Grünland und Almen unbedingt notwendig", sagt Langer-Weninger: "Kühe sind keine Klimakiller." Der Verzicht auf tierische Produkte sei nicht die Lösung. Stattdessen sollten die Kunden zu heimischen anstelle von ausländischen Produkten greifen. (prel)

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Wirtschaftsraum OÖ

6  Kommentare expand_more 6  Kommentare expand_less