Lade Inhalte...

Wirtschaftsraum OÖ

Kleines Minus für den Bauernbund, Unabhängige legten weiter zu

25. Januar 2021 00:04 Uhr

LINZ. Landwirtschaftskammerwahl: Bauernbund hält trotz leichter Stimmenverluste weiter 24 der 35 Mandate – fast jede fünfte Stimme ging an den UBV, auch Grüne gewannen.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Bei den vergangenen Landwirtschaftskammerwahlen hatte der oberösterreichische VP-Bauernbund durchwegs empfindliche Verluste einfahren müssen. Dieses Mal gab es nur ein kleines Minus bei den Stimmen (0,73 Prozent). Damit konnten 24 der 35 Sitze in der Vollversammlung gehalten werden. Dazugewonnen hat erneut der Unabhängige Bauernverband (UBV), der nun sieben statt bisher fünf Sitze hält. Die Grünen Bäuerinnen und Bauern überholten die Freiheitlichen Bauern und die SPÖ-Bauern.