Lade Inhalte...

Wirtschaftsraum OÖ

Ikea verlagert Teile des Welser Lagers nach Wien

21. August 2019 00:04 Uhr

30.000 Regalplätze werden gefüllt

WIEN/WELS. Um 70 Millionen Euro hat der Möbelhändler Ikea in Wien-Strebersdorf ein riesiges Lager errichtet. Ab November sollen von dort aus alle Online- und Filial-Direktbestellungen zugestellt werden.

Das passierte bisher vom Zentrallager in Wels aus, das laut Ikea „aus allen Nähten platzt“. In Wels verbleibt die Belieferung der sechs Einrichtungshäuser in Österreich. Ikea-Sprecherin Barbara Riedl sagt zu den Konsequenzen der Verlagerung, dass kurzfristig in Wels maximal 30 Stellen in der Stamm-Mannschaft gestrichen würden. Ihnen würde teilweise der Wechsel in die Einrichtungshäuser Haid oder Salzburg angeboten. Für jene, für die dies nicht infrage komme, sei mit dem Betriebsrat
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren