Lade Inhalte...

Wirtschaftsraum OÖ

"Fleisch und Milch brauchen ein Regulativ"

27. Juni 2020 00:04 Uhr

"Fleisch und Milch brauchen ein Regulativ"

Wie der Fleischverarbeiter Hochreiter zum Erfolg fand und warum er höhere Fixpreise für Bauern verlangt.

  • Lesedauer etwa 2 Min
W olfgang Hochreiter ist ein überzeugter Marktwirtschafter. Aber bei den Preisen für Grundnahrungsmittel endet bei ihm der Glaube an die ordnende Kraft des Marktes. "Fleisch und Milch brauchen ein Regulativ. Die Bauern sollen von den Abnahmepreisen leben können. Gleichzeitig braucht es natürlich klare Regeln für die Tierhaltung und die Bodenbearbeitung", sagt der 51-jährige Unternehmer aus Bad Leonfelden.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper