Lade Inhalte...

Wirtschaftsraum OÖ

Billa plant 2020 noch zwei Filialen in Oberösterreich

15. Januar 2020 00:04 Uhr

"Wir haben noch weiße Flecken" Billa baut im Westen und in Städten aus
Rund 15 bis 25 neue Filialen wird Billa pro Jahr in Österreich eröffnen, alle im neuen Konzept "Landhausstil".

WIENER NEUDORF. 2020 plant die zu Rewe gehörende Supermarktkette Billa zwei weitere Filialen in Oberösterreich: In Sierning und Peuerbach.

Damit setze das Unternehmen seinen Wachstumskurs fort, teilte der Handelskonzern mit.

5150 Mitarbeiter sind in 323 oberösterreichischen Filialen beschäftigt. Das sei ein Personalplus von fast 100 gegenüber dem Jahr zuvor, berichtet Billa-Vorstandssprecher Robert Nagele in einer Aussendung. Österreichweit beschäftigt die Handelskette mehr als 20.000 Mitarbeiter in 1100 Filialen, 400 Stellen sind im Vorjahr dazugekommen.

2019 wurden in Oberösterreich vier Filialen eröffnet (in Steyregg, Schärding, Steyr und Katsdorf). Für diese und sieben Standort-Modernisierungen wurden 18 Millionen Euro ausgegeben. In Wien wird eine Scan-&-Go-Filiale getestet. 100 sind click-&-collect-fähig, Online-Bestellungen können in den Filialen abgeholt werden. In Oberösterreich sind das sieben – unter anderem in Walding, Asten und Inzersdorf.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Wirtschaftsraum OÖ

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less