Lade Inhalte...

Wirtschaftsraum OÖ

Bauern bündeln Kräfte gegen Konzerne

Von Josef Lehner 06. September 2019 00:04 Uhr

foto: VOLKER WEIHBOLD rieder messe landwirtschaftsmesse

RIED/STEINHAUS. Die Pig Austria in Steinhaus ist künftig Zentrum der österreichischen Schweinezucht.

Drei Konzerne, aus Dänemark, den USA und den Niederlanden, bestimmen international den Markt für Ferkelnachwuchs. In Österreich haben sich nun die Schweinezuchtverbände der Bundesländer zusammengeschlossen und wollen mit der Pig Austria GmbH mit Zentrale in Steinhaus bei Wels dagegen halten.

"Wir müssen unsere Kräfte bündeln und uns spezialisieren. Wir haben aus fünf Unternehmen eines mit rund 45 Beschäftigten gemacht und starten am 1. Oktober", sagt Geschäftsführer Peter Knapp im Gespräch mit den OÖNachrichten. "Wir sind quasi die Forschungs- und Entwicklungsabteilung der österreichischen Schweinewirtschaft." Die versorgt mit mehr als 24.000 Bauern und rund 2,8 Millionen Tieren den Markt mit Schweinefleisch. Die Wertschöpfung beträgt rund 500 Millionen Euro im Jahr.

"Schneller als Amazon"

"Die österreichischen Bauern kaufen noch zu 75 bis 80 Prozent heimische Genetik, aber der Druck der Importeure wird stärker", sagt Knapp. Eigenversorgung sei ein volkswirtschaftlicher Wert. Binnen eines Tages werden die Ferkelhalter mit Sperma und Zubehör beliefert. "Wir sind schneller als Amazon", sagt Knapp. An der Spitze der Wertschöpfungskette steht bundesweit künftig das Zuchtmaterial aus Steinhaus, Muttersauen, Eber und vor allem gefrorenes Sperma. Die Zuchttiere werden von nur noch rund 130 spezialisierten Bauern gehalten, davon rund 80 in Oberösterreich. Sie sind die Eigentümer der neuen Bundeslösung.

Artikel von

Josef Lehner

Redakteur Wirtschaft

Josef Lehner
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Wirtschaftsraum OÖ

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less