Lade Inhalte...

Wirtschaftsraum OÖ

Aufstand der Bio-Bauern: Landesobmann tritt zurück

21. April 2021 00:04 Uhr

LINZ. Franz Waldenberger tritt als Landesobmann von Bio-Austria zurück. Der Pennewanger reagiert damit auf das Ergebnis einer außerordentlichen Generalversammlung über eine Statutenänderung, wonach ein Obmann nicht gleichzeitig Agrarpolitik betreiben dürfe.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Letztendlich stimmten 396 Bio-Bauern (58 Prozent) für eine Änderung, 286 oder 42 Prozent waren dagegen. 386 Stimmen waren ungültig (meist kein Original-Rücksendekuvert), 2470 Bauern stimmberechtigt. OÖN-Leser kennen die Vorgeschichte: Waldenberger hatte im Jänner bei der Landwirtschaftskammerwahl an zehnter Listenstelle für den Bauernbund kandidiert, er zog in die Vollversammlung ein. Kritiker, aber auch 18 der 25 Mitglieder des Delegiertengremiums sahen "einen Widerspruch, weil politische und