Lade Inhalte...

Wirtschaftsraum OÖ

Weitere Molkereien kürzen Bauernpreis

27. Februar 2016 00:04 Uhr

WELS. Der Vorstand der größten österreichischen Molkerei, Berglandmilch mit Zentrale in Wels, senkte gestern, Freitag, den Preis für die rund 13.000 Bauern von 31 Cent auf 29,2 Cent netto je Liter.

"Wir haben länger als andere Betriebe mehr als 30 Cent bezahlt", heißt es aus dem Unternehmen. Jetzt müsse aufgrund der Marktlage gehandelt werden.

SalzburgMilch hat seine Bauern informiert, ab 1. März nur noch 28 Cent zu zahlen. Die niederösterreichische NÖM hat den Preis schon ab Februar auf 29 Cent reduziert. Am größten ist die Aufregung – wie berichtet – in Gmunden, wo der Basispreis 27 Cent beträgt und um bis zu vier Cent fallen oder bis zu zwei Cent steigen kann, je nachdem ob die durchschnittliche Monatsmenge des Jahres 2015 überschritten oder unterschritten wird.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Wirtschaftsraum OÖ

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less