Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    ANMELDUNG
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.


gemerkt
merken
teilen

Der Konsummotor brummt weiter

Von Elisabeth Prechtl, 19. Oktober 2018, 00:04 Uhr
Die Zahl der Wirtschaftsoptimisten übersteigt jene der Pessimisten

LINZ. Trotz kleiner Wolken am Konjunkturhimmel: Die Zahl der Wirtschaftsoptimisten übersteigt jene der Pessimisten bereits das fünfte Quartal in Folge.

Die Österreicher blicken optimistisch in die Zukunft: Dies geht aus dem Wirtschaftsbarometer hervor, den die Spectra-Marktforschung jedes Quartal exklusiv für die OÖN und die Bundesländerzeitungen erstellt. Dafür wurden insgesamt 3000 Personen repräsentativ befragt. Aus der Umfrage ergibt sich: Die Konsumbereitschaft der Österreicher ist weiter ungebrochen.

"Das private Konsumklima, ohnehin auf einem sehr hohen Niveau, entwickelt sich auch weiterhin positiv", sagt Spectra-Chef Peter Bruckmüller. 38 Prozent der befragten Personen gaben an, dass sie in letzter Zeit sparsamer mit ihrem Geld umgegangen sind. Dieser Wert ist so niedrig wie er nur zweimal in den vergangenen 26 Jahren war: 1994 und 1999.

Ein weiteres Indiz für die anhaltend gute Stimmung ist, dass die Zahl der Wirtschaftsoptimisten jene der Pessimisten bereits das fünfte Quartal in Folge übersteigt: Länger als fünf Monate hat die Trendphase bisher nie gedauert. Auffallend ist jedoch, dass der Wert erstmals seit 2016 wieder sinkt: Aktuell geben 31 Prozent an, dass es mit der Wirtschaft in der nächsten Zeit eher aufwärts gehen wird. Im zweiten Quartal waren es noch 36 Prozent. Auch die Zahl der Pessimisten ist von 14 auf 15 Prozent gestiegen.

"Von einer Trendumkehr in der Wirtschaftsentwicklung ist man jedenfalls noch deutlich entfernt", sagt Bruckmüller. "Recht viel mehr geht aber offensichtlich nicht mehr." Der Privatkonsum als Frühwarnindikator deute jedenfalls keinen Negativtrend an.

Stimmung kann schnell kippen

Eine genaue Prognose der Entwicklung in den kommenden Quartalen sei schwierig: Wirtschaftsoptimismus und -pessimismus spiegle immer die Berichterstattung wider, so Bruckmüller. Verschiedenste Aspekte, wie der Handelskonflikt mit den USA oder ein Hochkochen der Flüchtlingsthematik, könnten die Stimmung ändern.

Die aktuelle Umfrage hat Spectra zwischen Juli und September durchgeführt. Das von den Konjunkturforschern für 2019 prognostizierte langsamere Wirtschaftswachstum sowie die Turbulenzen an den Börsen in der Vorwoche sind daher noch nicht berücksichtigt.

Grafik: Wirtschaftbarometer

Download zum Artikel

Wirtschaftsbarometer

PDF-Datei vom 18.10.2018 (1.755,95 KB)

PDF öffnen

 

Image in der Bevölkerung: Gleichauf an der Spitze

Welches Bild geben Österreichs Wirtschaftskapitäne und Sozialpartner in der Bevölkerung ab? Auch das fragt Spectra regelmäßig ab. Auch im dritten Quartal 2018 liegt Red-Bull-Chef Dietrich Mateschitz unangefochten in Führung: 64 Prozent der Befragten haben eine gute Meinung von ihm. ÖGB-Präsident Wolfgang Katzian, Arbeiterkammer-(AK)Präsidentin Renate Anderl und Wirtschaftskammer-(WK-)Präsident Harald Mahrer wurden erstmals abgefragt.

In Oberösterreich liegen WK-Präsidentin Doris Hummer und AK-Präsident Johann Kalliauer weiter gleichauf auf dem ersten Platz.

So viele Prozent der Österreicher haben eine gute Meinung von:

Quartal 3/2018 (2/2018)

Dietrich Mateschitz 64 (65)

Hannes Androsch 38 (37)

H. P. Haselsteiner 36 (36)

Andreas Treichl 22 (23)

Alexander Wrabetz 18 (19)

Wolfgang Eder 18 (15)

Harald Mahrer 14

Wolfgang Katzian 12

Renate Anderl 9

Oberösterreich-Wertung:

Johann Kalliauer 39 (36)

Doris Hummer 39 (36)

Heinrich Schaller 22 (19)

Franz Gasselsberger 21 (20)

Axel Greiner 11 (11)

mehr aus Wirtschaftsraum OÖ

Wettbewerbsfähigkeit: Oberösterreich holt in der EU 27 Plätze auf

Was der Aufsichtsrat der voestalpine am Dienstag entscheidet – und was nicht

Strasser Steine profitiert von der Lust auf Küchen

Steyr Automotive will Sonderaufbausparte von M-U-T übernehmen

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

4  Kommentare
4  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung
Aktuelle Meldungen