Lade Inhalte...

Wirtschaftsraum OÖ

Alter Linzer Schlachthof vor Besitzerwechsel

Von Von Karin Haas   17. Januar 2009 00:04 Uhr

Reifen Bruckmüller will den alten Linzer Schlachthof kaufen.

LINZ. Der alte Linzer Schlachthof unweit der Donaulände wechselt den Besitzer. Reifenhändler und Nachbar Othmar Bruckmüller platzt aus allen Nähten. Der Kauf ist im Endspurt.

Walter Mayer, Chef und Miteigentümer der Artax-Gruppe, will den alten denkmalgeschützten Schlachthof schon länger los werden. Mal wurde ein Konzept für eine Kultur-Spielwiese für Groß und Klein entworfen. Dann wurde die frühere Markthalle den Linz09-Machern angedient. Doch daraus wurde nichts.

Nun schlägt Reifenhändler Othmar Bruckmüller zu. Der hat einen Standort direkt angrenzend und platzt aus allen Nähten. Brückmüller bestätigte auf Anfrage der OÖN, kaufen zu wollen und in der Endphase der Verhandlungen zu stehen. Eigentlich hätte der Kauf schon abgewickelt sein sollen. Doch eine Bank dürfte sich zieren, heißt es.

Die Disco Empire dürfte, da mit langfristigem Vertrag versehen, im Schlachthof bleiben. Im hinteren Teil ist eine Go-Kart-Anlage. Interessant ist das Objekt allemal, auch wenn ein Umbau immer als zu teuer bezeichnet wurde. Die Stadt Linz wird in Kürze den Erwerb des Areals Tabakfabrik von Japan Tobacco unweit davon abschließen. Kepler-Uni-Professor Robert Bauer erstellt ein Nutzungskonzept. Darin enthalten: die Prüfung der Umgestaltung des Tabakfabrikareals in eine Kulturzone mit Verkehrsberuhigung an der Donaulände.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Wirtschaftsraum OÖ

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less