Lade Inhalte...

Wirtschaftsraum OÖ

0,75 Prozent Fixzins für Häuslbauer und Käufer

Von Roland Vielhaber 29. November 2019 00:04 Uhr

0,75 Prozent Fixzins für Häuslbauer und Käufer
Zwischen 1400 und 1500 Ansuchen auf eine Wohnbau-Förderung gab es in der jüngeren Vergangenheit.

LINZ. Landes-Aktion über 20 Jahre läuft mit 1. Jänner an.

Mit den niedrigen Kreditzinsen der Banken verlor die Wohnbauförderung in den vergangenen Jahren an Attraktivität. Jetzt schnürte das Land Oberösterreich mit der Hypo Oberösterreich ein Angebot, das noch nie so günstig war und das Sicherheit bieten soll. Dabei bleibt dem Kreditnehmer ein Zinssatz von nur 0,75 Prozent mit einer fixen Rate über 20 Jahre. "Die bestehende Variante mit einem Prozent Fixzins-Kredit wurde damit noch attraktiver gestaltet", sagt der für Wohnbau zuständige Landeshauptmann-Stellvertreter Manfred Haimbuchner.

Diese Kondition gilt für Anträge, die zwischen dem 1. Jänner 2020 und dem 31. Dezember 2021 eingebracht werden. In Anspruch können sie von Häuslbauern und Käufern von geförderten Eigentumswohnungen genommen werden. Haimbuchner und Thomas Wolfsgruber von der Hypo Oberösterreich waren sich bei der gestrigen Präsentation der Aktion sicher, dass es auf dem Markt kein vergleichbares Angebot gebe.

Was also auf eine Familie mit zwei Kindern zukommt, wenn ihr für ein "Standardhaus" ein gefördertes Darlehen in Höhe von 89.000 Euro zugesagt wird? Dann betrage die gesamte Zinsbelastung über 20 Jahre lediglich 6960,01 Euro. "Die durchschnittliche Zinsbelastung liegt für die Familie bei nur 29 Euro im Monat", sagt Haimbuchner. Inklusive Rückzahlung liegt die Belastung damit unter 400 Euro. Die Zahl der Anträge sei nicht beschränkt. In den vergangenen Jahren gab es zwischen 1400 und 1500 Ansuchen auf eine Wohnbau-Förderung. Wer diese in Anspruch nehmen will, muss Voraussetzungen (wie die Errichtung eines Optimalenergiehauses, Verzicht auf mineralbasierte Dämmstoffe) erfüllen sowie darf eine Einkommensgrenze (55.000 Euro für zwei Personen) nicht überschreiten.

Kein Risiko

Haimbuchner appellierte gestern bei der Präsentation des günstigen Darlehens neuerlich an die Häuslbauer, die Risiken langfristiger Bankdarlehen nicht zu unterschätzen. Häuslbauer oder Käufer von geförderten Wohnungen, die das Angebot des Landes in Anspruch nehmen, würden sich nicht der Entwicklung auf den internationalen Finanzmärkten ausliefern, die keiner voraussehen könne. Kritik gibt es vom SPÖ-Klubvorsitzenden Christian Makor: "0,75 Fixzins sind für Häuslbauer eine gute Sache. Haimbuchner soll sich aber auch auf jene konzentrieren, die sich kein Eigentum leisten können."

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Artikel von

Roland Vielhaber

Redakteur Wirtschaft

Roland Vielhaber
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Wirtschaftsraum OÖ

45  Kommentare expand_more 45  Kommentare expand_less