Lade Inhalte...

Wirtschaft

"WhatsApp steht unter Zugzwang"

Von Dietmar Mascher  15. Juni 2021 00:04 Uhr

Messenger-Dienste: Die Facebook-Tochter verspricht nach Imageproblemen mehr Sicherheit und Privatheit. Aber ist das mehr als nur ein Marketing-Gag?

  • Lesedauer etwa 1 Min
Die Facebook-Tochter WhatsApp mit mehr als zwei Milliarden Nutzern weltweit verspricht in der Kontroverse um neue Nutzungsbedingungen ihren Kunden mehr Privatheit und Sicherheit. Der Linzer Universitätsprofessor René Mayrhofer von der Johannes Kepler Universität, ein ausgewiesener Experte für IT-Sicherheit, hegt allerdings Zweifel.