Lade Inhalte...

Wirtschaft

VW-Polo gerät in die Dieselaffäre

14. Januar 2019 00:04 Uhr

VW-Polo gerät in die Dieselaffäre
Schummelsoftware beim Polo?

FRANKFURT. Das deutsche Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) wirft dem Wolfsburger Autobauer vor, auch beim Software-Update für manipulierte Dieselfahrzeuge mit 1,2-Liter-Motor zu schummeln, berichtet "Bild am Sonntag" ohne Angaben von Quellen.

Dabei werde geprüft, ob in Deutschland 30.000 Fahrzeugen – darunter der VW-Polo – die Typengenehmigung entzogen werden muss. In Europa wären insgesamt 370.000 Autos von einer solchen Stilllegung betroffen, schreibt das Blatt. Das deutsche Verkehrsministerium teilte dazu am Sonntag mit, die Vorwürfe seien bekannt. VW gab Auffälligkeiten für Dieselfahrzeuge mit 1,2-Liter-Motoren zu. Diese müssten analysiert werden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Wirtschaft

12  Kommentare expand_more 12  Kommentare expand_less