Lade Inhalte...

Wirtschaft

Strabag SE erwirtschaftet 2018 Rekordleistung

12. Februar 2019 10:10 Uhr

Deutschland, Österreich und Polen sind die wichtigsten Märkte für Strabag. 

Der börsenotierte, europäische Technologiekonzern für Baudienstleistungen Strabag SE hat heute erste Zahlen für 2018 bekannt gegeben. Demnach hat er mit 16,3 Milliarden Euro (plus zwölf Prozent) erneut eine Rekordleistung erwirtschaftet. Für heuer wird ein leichtes Minus erwartet.

Die Rekordleistung fiel insbesondere wegen der für die Bauwirtschaft guten Wetterlage so positiv aus. Zahlreiche Aufträge in den größten Märkten des Konzerns, allen voran in Deutschland, Österreich und Polen, ließen zugleich den Auftragsbestand erneut auf eine Rekordhöhe per Jahresende klettern. Derzeit liegt er bei 16,9 Milliarden Euro (plus zwei Prozent). Die operative Marge soll für 2018 bei 3,3 Prozent liegen

2018 beschäftigte der Strabag-Konzern im Durchschnitt 75.460 Menschen (plus vier Prozent). 

Der Ausblick für 2019: Die - bedingt durch das ausgezeichnete Wetter - außergewöhnlich hohe Leistung des Jahrs 2018, die auch die Planung bei weitem übertraf, lässt für 2019 keine weitere Steigerung erwarten. Der Vorstand der Strabag SE rechnet heuer mit einer Leistung von rund 16 Milliarden (minus zwei Prozent). 

Weitere Zahlen aus dem Konzern werden am 29. April veröffentlicht. 

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Wirtschaft

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less