Lade Inhalte...

Wirtschaft

Storno-Dramatik in den Reisebüros: Viel Arbeit, aber das Geld geht aus

28. März 2020 00:04 Uhr

Storno-Dramatik in den Reisebüros: Viel Arbeit, aber das Geld geht aus
Ob viele Sommer-Urlauber heuer solche Schnappschüsse machen, muss bezweifelt werden. Corona trifft die Reisebranche voll.

LINZ/WIEN. Kunden erhalten Anzahlungen retour, von Fluglinien und Hotels gibt es Gutscheine.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Die Reisebranche zählt zu den Hauptleidtragenden des Corona-Schocks. Die Kunden stornieren reihenweise und wollen ihre Anzahlungen zurück. Gleichzeitig wurde diese Woche die europäische Pauschalreiserichtlinie durchbrochen: Die heimischen Reisebüros bekommen von gebuchten Hotels aus mehreren Ländern wie Italien (aber auch Frankreich und Belgien) kein Geld, sondern Gutscheine zurück.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper