Lade Inhalte...

Steyr Automotive fertigt für Volta

08.September 2021

Volta auf Werbetour

"Steyr Automotive verfügt nicht nur über eine hervorragende Produktionsanlage, sondern auch über ausgebildete Ingenieure und erfahrene Manager auf allen Ebenen der Belegschaft", sagte Kjell Waloen, Technologievorstand bei Volta Trucks, der Nachrichtenagentur Reuters. 

"Wenn man ein brandneues Produkt in einem brandneuen Werk ohne Erfahrung in Betrieb nimmt, vervielfacht man die Risiken und Komplikationen um ein Vielfaches", begründete Waloen die Entscheidung.

 Nach der Übernahme durch den Investor Siegfried Wolf wird das frühere MAN-Werk - wie berichtet - noch bis 2023 Lkw und Komponenten für MAN herstellen. Ab dann zieht MAN die Produktion ab und verlagert sie in ein Werk in Krakau in Polen.

Steyr Automotive in vier Geschäftsfeldern Geld verdienen. Das erste sind die eigenen Modelle unter dem eigenen Logo, Kleintransporter, Busse und leichte Lkw. Das zweite Standbein ist Auftragsfertigung – wie derzeit MAN und eben ab Ende 2022 der Elektro-Lkw. Dazu kommen die Dienstleistung für Dritte in der Kunststoff-Lackiererei sowie die Engineering-Aktivitäten. Dazu zählen eigene Entwicklungsaufträge und die gemeinsame Forschungsfirma mit dem Land Oberösterreich.

Volta Trucks plant derzeit vier Elektro-Lkw-Modelle unterschiedlicher Größe und geht davon aus, bis 2025 jährlich mehr als 27.000 Lkw zu produzieren. 

copyright  2021
18. Oktober 2021