Lade Inhalte...

Wirtschaft

Start-ups erhielten eine halbe Milliarde Euro

Von   24. Juli 2021 00:04 Uhr

WIEN. EY-Studie: Finanzierungsrekord im ersten Halbjahr

  • Lesedauer < 1 Min
Der Gesamtwert der Investitionen in heimische Start-ups hat im ersten Halbjahr einen Rekordwert erreicht. 518 Millionen Euro flossen von Investoren an Jungunternehmer mit Hauptsitz in Österreich, ein Vielfaches vom Vorjahreszeitraum (148 Millionen Euro) und rund doppelt so viel wie im ganzen Jahr 2020. Das geht aus dem gestern, Freitag, veröffentlichten Start-up-Barometer des Beraters EY hervor.