Lade Inhalte...

Wirtschaft

Stadthotels fast ohne Gäste: Sacher streicht 140 Jobs

16. September 2020 00:05 Uhr

Stadthotels fast ohne Gäste: Sacher streicht 140 Jobs
Das gab es noch nie in der 144-jährigen Geschichte der Sacher-Hotelgruppe: Massenkündigungen im Familienbetrieb.

WIEN/LINZ. Tourismus: Angst vor dem Coronavirus ließ Umsatz einbrechen. Linzer Stadthotels nur mit rund 30 Prozent Auslastung.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Ein Paukenschlag in der österreichischen Top-Hotellerie: Ein Traditionsbetrieb, die Sacher-Hotels, kündigten gestern 140 von rund 800 Mitarbeitern in der Gruppe, davon 105 in Wien und 35 in Salzburg. Der Rest ist in Kurzarbeit. Der Umsatz werde heuer nur bei 25 Prozent von zuletzt 100 Millionen Euro liegen, sagte Sacher-Geschäftsführer Matthias Winkler. 2021 würden es "vielleicht 30 bis 35 Prozent" sein.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper