Lade Inhalte...

Wirtschaft

Sorgenkinder Griechenland und Italien

Von OÖN   28. Juni 2022 00:04 Uhr

Wie geht es mit Griechenland weiter?

WIEN. Hohe Staatsschuldenquote in Südeuropa: Zinssteigerung problematisch

Die südeuropäischen Staaten haben es nicht geschafft, ihre Schuldenberge trotz niedriger Zinsen und etlicher wirtschaftlich guter Jahre abzutragen. Die nun zu erwartende Erhöhung der Zinsen in Europa wird diese Staaten massiv treffen.

Mit 87 Prozent der jährlichen Wirtschaftsleistung liegt die Staatsschuldenquote der gesamten EU geringfügig über jener von 2012, allerdings gibt es sehr unterschiedliche Entwicklungen.

Irland, Deutschland und Dänemark haben ihre Hausaufgaben gemacht, dagegen ist die Schuldenquote Griechenlands von 162 auf 185,7 und jene Italiens von 126,5 auf 147,9 Prozent gestiegen. Auch Portugal, Spanien und Frankreich haben Schulden angehäuft, hat Agenda Austria erhoben. Sie werden bald deutlich mehr an ihre Gläubiger zurückzahlen müssen. Österreichs Staatsschuldenquote ist mit 80 Prozent nahezu unverändert.

19  Kommentare 19  Kommentare

Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung