Lade Inhalte...

Wirtschaft

Schwarzmüller will der Krise davonfahren

25. Februar 2021 00:04 Uhr

FREINBERG. Zulieferer: Zehn Prozent Umsatzplus heuer geplant – teurer Stahl und rissige Lieferketten als Sorgen

  • Lesedauer etwa 1 Min
"Wir können Wachstum und Krise, das haben wir im Vorjahr gezeigt", sagte Schwarzmüller-Geschäftsführer Roland Hartwig gestern, Mittwoch, anlässlich der Präsentation des Geschäftsjahres 2020. Das Innviertler Familienunternehmen erzielte einen Umsatz von 366 Millionen Euro, nach 364 Millionen im Vorjahr. Heuer will der Fahrzeugproduzent die Erlöse auf 400 Millionen Euro steigern.